0

Dein Warenkorb

0
Subtotal: 0,00 
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Der Rieslingmacher – Roman Niewodniczanski

Roman ist immer für eine Überraschung gut. Er setzt sich seit Jahren mit viel Erfolg und Leidenschaft für das Renommee der Saarweine ein. Als Teil der Bitburger Dynastie hat ihn schon früh die Begeisterung für guten Wein gepackt, Qualität und Nachhaltigkeit sind sein Credo. Trotz all seiner Erfolge ist er bodenständig geblieben und legt Wert auf puren Genuss – Wein der mit Freude und Freunden getrunken werden sollte.

Das Weingut von Van Volxem: Spitzen Rieslinge von Mosel / Saar

Das saarländische Weingut Van Volxem, versteht sich als Wein-Manufaktur und verbindet Leidenschaft für Wein mit innovativer Technik für eine nachhaltige Zukunft. Das Ergebnis sind faszinierende Weißweine und großartiger Sekt aus teilweise uraltem Rebbestand, die Kenner und Weinfreunde gleichermaßen begeistern.

Der Ursprung

Das im historischen Zentrum von Wiltingen an der Saar gelegene Weingut Van Volxem geht auf eine römische Villenanlage zurück, deren Fragmente noch heute auf dem Gelände sichtbar sind. Die Weinberge des Guts – bereits von den Römern in den besten Schieferlagen der Saar im 3. Jh. angelegt – zählen zu den ältesten Steillagen überhaupt. In Folge der Französischen Revolution gelangte das Gelände schließlich in das Eigentum des aus Brüssel immigrierten Brauers Gustav van Volxem.

Unser Freund der Winzer Roman Niewodniczanski

In seiner Familie dreht sich schon seit Jahrzehnten alles um das Bier, denn Roman Niewodniczanski entstammt der Bitburger Dynastie. Er aber hat einen anderen Weg eingeschlagen und folgt seiner Leidenschaft für den Wein – in Wiltingen, einem Dorf nahgelegen an den Zusammenfluss von Saar und Mosel, nicht weit von Trier entfernt.

Wir haben  Roman als Begnadeten Winzer und Visionären Unternehmer Kennengelernt – Einer, der Anpackt Und Keine Zeit Verlieren Will, Um Die Rieslinge von Der Saar Wieder An Die Spitze Zu Bringen, Die Sie Um 1900 Erreicht Hatten. Mit Seiner Im Juli 2019 Eröffneten Weinmanufaktur Auf Dem Wiltinger Schlossberg Hat Er Einen Weiteren Meilenstein Erschaffen, Um Den Weinen Von Der Saar/ Mosel Zu Neuem Ruhm Zu Verhelfen. Eine Manufaktur, Die Sich Wahrlich Mehr Als Nur Sehen Lassen Kann. Auf Mehr Als 6800 Quadratmetern Entstanden Zwei Unterirdisch Miteinander Verbundene Gebäude, Vier Keller, Streuobstwiesen, Ein Teich, Hecken Und Schieferbeete.

Von  DER BIER-DYNASTIE ZUR WEINLEGENDE

Seit sieben Generationen hat sich Roman Niewodniczanskis Familie dem Bier verschrieben, denn Roman ist Teil der Bitburger Dynastie. Er ist der Ururenkel des Gründers Johann Peter Wallenborn, der 1817 die Bitburger-Brauerei in der Eifel gründete. Viel mehr aber als Bier interessierte ihn etwas ganz anderes: Wein. Dieser Passion folgt er auch beruflich mit seinem Kauf des maroden Van Volxem Weinguts 1999. Was ihn antreibt? Die Weine der Saar wieder zu den Spitzenweinen werden zu lassen, für die sie zur Kaiserzeit um 1900 galten

Historie Von Van Volxem

Das im historischen Zentrum von Wiltingen an der Saar gelegene Weingut Van Volxem geht auf eine römische Villenanlage zurück, deren Fragmente noch heute auf dem Gelände sichtbar sind. Die Weinberge des Guts – bereits von den Römern in den besten Schieferlagen der Saar im 3. Jh.angelegt – zählen zu den ältesten Steillagen überhaupt. In Folge der Französischen Revolution gelangte das Gelände schließlich in das Eigentum des aus Brüssel immigrierten Brauers Gustav Van Volxem. Der visionäre Van Volxem erkannte das Potential der privilegierten Großen Lagen des Guts und entwickelte es in den Folgejahren zu einem der renommiertesten Weingüter im Kaiserreich.

Von  der Bier Dynastie Azur Weinlegende

Seit sieben Generationen hat sich Roman Niewodniczanskis Familie dem Bier verschrieben, denn Roman ist Teil der Bitburger Dynastie. Er ist der Ururenkel des Gründers Johann Peter Wallenborn, der 1817 die Bitburger-Brauerei in der Eifel gründete. Viel mehr aber als Bier interessierte ihn etwas ganz anderes: Wein. Dieser Passion folgt er auch beruflich mit seinem Kauf des maroden Van Volxem Weinguts 1999. Was ihn antreibt? Die Weine der Saar wieder zu den Spitzenweinen werden zu lassen, für die sie zur Kaiserzeit um 1900 galten

Lehrjahre und der Einstieg als Winzer

Roman Niewodniczanski studierte in Trier, nicht weit enfernt von Wiltingen, und setzte sich mit Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschaftsgeografie auseinander. Danach arbeitete er als Unternehmensberater bis er 1999 eine Lehre zum Winzer begann. Er reist nach Südafrika, Neuseeland, Kalifornien. Als er das marode Weingut Van Volxem kaufte, wurde er von allen Seiten nur belächelt. Seine Entscheidung wurde als großer Fehler betrachtet, denn zu diesem Zeitpunkt hatte der Saarwein alles andere als einen guten Ruf: die Gegend lag brach. Aber Roman Niewodniczanski sah das in Vergessenheit geratene Potential, kaufte Winzern in der umliegenden Gegend brachliegende Steillagen ab und packte mit Leidenschaft an.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Genuss Menschen

Versand

Kostenfreie Lieferung ab 75 € (D)

Zahlung

Zuverlässige Zahlungsmethoden

Beratung

Persönlich & Individuell

Verpackung

Verpackungen die begeistern

Vereinbarung zum Beratungstermin

Wir möchten Dich bitten das nachstehende Formular auszufüllen. Dies hilft uns beiden bei der Terminfindung und wir können uns etwas auf unser persönliches Gespräch vorbereiten.

Wir freuen uns auf Dich.

Anpsrechpartner

Terminvorschlag

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Eingenuss GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Eingenuss GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: