Tag-Archiv: Begegnungen

Glücksmomente zwischen Wolken

Es ist Mitte Mai – das Wetter eher April, kalt & nass…es schüttet wie aus Eimer. 

Gestern habe ich einen Kreativtag am Schreibtisch geplant. Newsletter schreiben, Munterworte finden für die Leser…und für mich. Mich nach vorne träumen…..trotz miesem Wetter & Corona-Alltag. 

Das Telefon klingelt, meine Tochter ist dran: „Mama, die Sonne scheint für 2 Stunden, wir fahren raus zum Wanderheim“….. Ich: „wir kommen auch.“ 

Newsletter losgeschickt, ohne Test ob alle Verlinkungen passen. Die Sonne hat schließlich ihren Besuch nur für 2 Stunden angekündigt. Fix aus dem Jogging-Outfit raus, rein in die Outdoor Klamotten und ab zum Wanderheim….. yuhuuuuuu…  

Die Sonne lacht und wir auch……wer kommt denn da noch? Noch zwei Lieblingsmenschen die raus wollten…..

Ein paar Minuten später sitzen wir mit Abstand verteilt am Feldrand, Decke unter dem Popo, eine Flasche Wein, Gläser hatten wir noch im Rucksack, Frikadellen Brötchen in der Hand und die Sonne am Himmel. Wir quatschen, wir lachen, wir genießen dieses JETZT!

So schön kann Spontanität sein und glücklich machen.  

Nach 1 1/2 Stunden ziehen dunkle Wolken auf, die Sonne sagt Tschüss für heute. Wir packen schnell alles ein und machen uns ab nach Hause. Zuhause dicke Socken an, heißen Tee kochen und dem Regen lauschen…… meine kleine Seele sitzt noch im Feld und „freut sich nach“. 

Glück zwischen den Regenwolken.

Ein Tisch voller Leben

Wir leben ein Zuhause mit offener Tür, großem Tisch, Platz für Freunde & „Mitgebrachte“. Im Schrank gibt’s genügend Teller, wenn wir überraschend mehr werden, im Kühlschrank finden wir immer noch was und teilen gerne. Wir lieben Begegnungen & Miteinander, lauschen Geschichten aus dem Leben, lieben die Gemeinschaft, neue Sichtweisen kommen dazu, der Blick über den Tellerrand, andere Meinungen. Gefühle erleben: zusammen lachen & weinen, trösten & halten, mitfreuen …

Meine Sehnsucht nach diesem Zustand ist mittlerweile ins unermessliche gestiegen….. so langsam keimt die Hoffnung auf, das es an unserem Tisch wieder lebendiger werden kann. Der Mai macht mir mit fünf Worten Mut auf Begegnungen „Alles neu macht der Mai“ (aus dem Frühlingslied von Hermann Adam von Kamp)

Wie schön, wenn wir draußen wieder auf dem Balkon, der Terrasse, im Garten den Tisch decken und Freunde begrüßen können. Der Lockdown hat mir noch deutlicher vor Augen geführt, wie wichtig mir Umarmungen, Begegnungen, zusammen sein, Nähe sind…. Kraftquelle in meinem Leben. Welch ein Geschenk. Dann noch viel frische Luft, Natur & Garten – und meine Seele tanzt Tango.

Lasst uns die Türen wieder öffnen, den Tisch in den Garten stellen, frisches grün unter den Füßen spüren – Sonne auf sonnengelb, Grill an und gemeinsam das Leben feiern. Zusammen sitzen bis die Sterne ihr Zelt über uns spannen. Ich freue mich darauf !!!!! 

P.S. das Bild ist aus meinem Aufstellbuch SCHÖN … es passt immer noch!!!